Nachhilfe Gevelsberg

02332 - 55 44 35

Nachhilfe Hattingen

02324 - 91 98 91

Nachhilfe Sprockhövel

02324 - 344 33 73

Abitur 2021

Im April 2021 starten die ersten schriftlichen Abiturprüfungen. Eine rechtzeitige Vorbereitung ist von großer und immenser Bedeutung für Euch.

Eine gezielte und frühzeitige Vorbereitung bei back2school sichert euch eine gute Abi Noten! Hierbei könnt Ihr Euch auf die Unterstützung und unsere Hilfe verlassen. Unsere Lehrkräfte machen Euch fit fürs Abitur. Die abiturrelevanten Themen werden aufgearbeitet und wiederholt, so dass Ihr mit einem sicheren Gefühl in die Abi-Prüfungen gehen könnt.

    Bitte füllen Sie das Kontaktformular vollständig aus.

    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.



    back2school Nachhilfe Sprockhövel

    „back2school“ – für gute Noten und Nerven – Nachhilfe in Sprockhövel – schnelle Hilfe für Schüler, alle Schulformen und Fächer!

    Frisch riecht es beim Betreten von „back2school“ an der Haupstraße 73 in Niedersprockhövel. Freundlich und hell ist es hier sowieso. Das liegt nicht allein an den gerade erst bezogenen neuen und größeren Räumlichkeiten, sondern gehört bei „back2school“ und „Chefin“ Eva-Maria Walther schlicht zum Konzept.

    Gerade eben gab es in Niedersprockhövel die Neueröffnung der neuen Räumlichkeiten, die mit einem einladend gestalteten Empfangsbereich, einem gemütlich eingerichteten Besprechungs- und Lesezimmer sowie – als Kernstück – mit drei geräumigen Klassenzimmern punkten können. Kaum zu glauben, dass hier nach dem über viele Jahre bewährten Konzept von „back2school“ lediglich maximal drei Schüler gleichzeitig fachbezogen und altersgerecht unterrichtet werden. Und auch Einzelunterricht ist möglich, wenn beispielsweise die Schüler nicht auf einem gleichen Leistungsstand sind. „Wir können zu jedem Fach geschultes Fachpersonal anbieten. Bis jetzt haben wir allen Schülern helfen können“, sagt Eva-Maria Walther und ist schon ein bisschen mehr als einfach nur stolz, dass auch in diesem Jahr wieder alle Nachprüflinge ihre Prüfungen mit guten Noten bestanden haben. Diese Erfolgsquote von 100 Prozent spricht für sich!

    Das Team aus fachspezischen Kräften, das „back2school“ in Hattingen bereits seit 13 Jahren und in Niedersprockhövel seit 2013 zu einem Erfolgsmodell macht, besteht aus 25 Mitarbeitern. Ferien sind dank moderner Medien kein Problem, denn Schüler und Lehrer kommunizieren auch vom anderen Ende der Urlaubswelt miteinander.

    Beim Sprachunterricht legt Eva-Maria Walther besonderen Wert darauf, dass in den Kleingruppen auch miteinander gesprochen wird. „Eine fremde Sprache anwenden, das kommt in den großen Klassen der Schulen oft zu kurz.“

    Immer öfter besuchen schon ganz junge Schüler aus der Grundschule „back2school“. „Hier steht nicht so die schlechte Note im Vordergrund, sondern die gewünschte Empfehlung der jeweiligen Grundschule für das Gymnasium als weiterführende Schule“. Dabei macht sie keinen Hehl daraus, dass sie manchmal die Schulwahl für nicht richtig hält. „Wir können frühzeitig auch persönliche Schwächen der Schüler erkennen. Dazu gehören die Klassiker wie Lese- und Rechtschreibschwäche oder die Rechenschwäche oder Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdefizite.

    Wir haben aber auch Schüler, die einfach in einer für sie nicht geeigneten Schulform lernen. Das ist beispielsweise bei Kindern der Fall, die im Rahmen ihrer persönlichen Biographie noch mangelnde Deutschkenntnisse haben, trotzdem aber ein Gymnasium besuchen. Das gilt ebenfalls für Schüler, die aufgrund ihrer persönlichen Entwicklung etwas mehr Zeit brauchen. Eltern vergessen bei der Schulwahl nach der 4. Klasse oft, dass jede weiterführende Schulform ein Abitur ermöglicht und der direkte Weg über das Gymnasium nicht in jedem Fall für den Schüler auch die beste Lösung sein muss. In solchen Fällen suchen wir das Gespräch sowohl mit dem Schüler als auch seinen Eltern.

    Denn unser Ziel ist immer, gemeinsam mit dem Schüler eine erfolgreiche Schullaufbahn mit einem guten Ergebnis zu absolvieren.“ Denn Eva-Maria Walther hat stets den Schüler im Blick. „Stressfrei mit Spaß und Konzentration zu lernen und durch Erfolg auch belohnt zu werden – das ist unser gemeinsames Ziel. Denn was man nicht wirklich begriffen hat, kann man auch nicht in Worte fassen. Wir holen jeden Schüler da ab, wo er steht.“

    Kontakt Niedersprockhövel
    45549 Sprockhövel
    Hauptstraße 73
    Telefon: 0173 – 990 96 96
    sprocky@back2school.de

    Quelle: 21.09.2019 Stadtspiegel
    Foto: Römer

    back2school – für gute Noten und Nerven

    „Manchmal sind wir die Feuerwehr, die helfen soll, Noten rasch zu verbessern. Doch immer öfter sind wir schulische Wegbegleiter für bestimmte Ziele“, so Eva-Maria Walther von „back2school“.

    In Hattingen gibt es die qualifizierte Nachhilfeschule seit 2006, in Sprockhövel seit sechs Jahren. Die Hattinger Schule wird seit Februar von Christian Kerrouche geführt, Sprockhövel liegt in den bewährten Führungshänden von Eva-Maria Walther. Seit einem Jahr findet sich die Einrichtung in der Zwiebelturmstadt am neuen Standort in der Hauptstraße 73.

    Wenn ein Schüler Hilfe in der Schule braucht, so kommt er in der Regel ein- oder zweimal pro Woche zur Nachhilfe. Dabei klärt ein Vorgespräch, ob es eine Einzelstunde sein wird oder ob der Schüler in einer Kleingruppe bis zu drei Personen lernt. Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Schule im Lockdown ausschließlich Onlineunterricht anbot. Heute gibt es beides: Präsenzunterricht und Onlineangebote. „Der Zoom-Unterricht ist und war eine gute Alternative für Einzelunterricht. Manche Schüler bevorzugen diese Variante bis heute. Aber nicht jeder Schüler verfügt über die technischen Voraussetzungen und manche benötigen auch die klassische Unterrichtatmosphäre, die der Präsenzunterricht bietet. Deshalb sind wir froh, unter den geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen diese Form wieder anbieten zu können“, erzählt Eva-Maria Walther.

    „back2school“ bietet Hilfe für alle Schulformen und Fächer an und orientiert sich an schulformbezogenen Inhalten und länderspezifischen Abschlussprüfungen. Das gefragteste Fach bei „back2school“ ist Mathematik. Dahinter kommen verschiedene Sprachen. „Wir können zu jedem Fach geschultes Fachpersonal anbieten. Wir stellen mittlerweile deutliche Defizite bei den Schülern fest und zwar durch alle Schulformen und Jahrgänge hindurch. Die Schüler haben online Aufgaben bekommen, die sie lösen mussten. Wer eine gute Internetverbindung hatte, hat auch immer eine Lösung präsentiert. Ob sie immer selbst erarbeitet war, ist die andere Frage. Das aber ist sehr wichtig, um das Thema überhaupt zu verstehen. In der Verbindung von Homeoffice und Homeschooling haben sich einfach Grenzen ergeben, die zu Lasten des Lernstoffes gingen und damit zu Lasten der Schüler und Schülerinnen“, sagt Christian Kerrouche.

    Deshalb steigt die Nachfrage zur Nachhilfe deutlich. „Bis jetzt haben wir allen Schülern helfen können“, sagt die Fachfrau. Immer öfter kommen auch schon ganz junge Schüler aus der Grundschule zu „back2school“. „Hier steht auch nicht die schlechte Note im Vordergrund, sondern die gewünschte Empfehlung der Grundschule für das Gymnasium als weiterführende Schule. Der Präsenzunterricht ist bei den jüngsten Schülern besonders wichtig, denn sie können noch nicht lesen und somit mit Onlineunterricht nicht viel anfangen.“

    Wichtig ist Eva-Maria Walther: „Wir können frühzeitig auch persönliche Schwächen der Schüler erkennen. Dazu gehören die Klassiker wie Lese- und Rechtschreibschwäche oder die Rechenschwäche, aber auch Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdefizite. Eltern vergessen bei der Schulwahl nach der 4. Klasse oft, dass jede weiterführende Schulform ein Abitur ermöglicht und der direkte Weg über das Gymnasium nicht in jedem Fall für den Schüler auch die beste Lösung sein muss. In solchen Fällen suchen wir das Gespräch mit dem Schüler, vielleicht auch mit den Eltern. Denn unser Ziel ist immer, gemeinsam mit dem Schüler eine erfolgreiche Schullaufbahn mit einem guten Ergebnis zu absolvieren. In diesen schwierigen Zeiten sind es besondere Herausforderungen, die an uns alle gestellt werden und die wir alle gemeinsam bewältigen wollen.“

    Dabei haben Eva-Maria Walther und Christian Kerrouche stets den Schüler im Blick. „Stressfrei, mit Spaß und Konzentration zu lernen und durch Erfolg auch belohnt zu werden – das ist unser gemeinsames Ziel. Denn was man nicht wirklich begriffen hat, kann man auch nicht in Worte fassen.“

    Quelle: Hattingen hat´s Stadtspiegel 22.08.2020 Fotos: Pielorz

    back2school Hygienekonzept

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    wir möchten Sie darüber informieren, dass wir ab sofort wieder komplett für Sie da sind.


    Unsere Unterrichtsräume sind wieder geöffnet!

    Das bedeutet für Sie, sie können wieder zu uns in die Schule kommen und am Präsenzunterricht teilnehmen. Natürlich haben Sie ab sofort auch wieder die Möglichkeit unsere persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Natürlich steht Ihre und unsere Sicherheit und Gesundheit ebenso wie die unserer Schüler und unserer Mitarbeiter weiterhin im Mittelpunkt unserer täglichen Bemühungen. Aus diesem Grunde haben wir für Sie und uns folgenden Maßnahmenkatalog und Hygienekonzept entwickelt.

    back2school Hygienekonzept

    • Begrenzung der Gruppengröße nach Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW (CoronaSchVo)
    • Zeitversetzte Kurszeiten zur Verminderung von Kontakten
    • Einhaltung des Mindestabstandes durch eine angepasste Tischanordnung
    • Verpflichtung zum Händewaschen bei Betreten der Räumlichkeiten
    • Aushänge zu allen geltenden Hygienemaßnahmen
    • Bereitstellung von Desinfektionsmittel, Seife und Papierhandtücher
    • Pflicht von Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter
    • Durchführung von Hygienemaßnahmen in WCs und Klassenräumen vor und nach jedem Kurs

    Hier sind wir auch auf Ihre Mithilfe angewiesen:

    • Bitte nur kurz vor Unterrichtsbeginn die Räumlichkeiten betreten, damit Wartezeiten und Kontakte vermieden werden.
    • Denken Sie an Schreibmaterialien für Ihr Kind
    • Lassen Sie Ihr Kind mit Krankheitssymptomen zu Hause und geben uns umgehend eine Information.
    • Tragen auch Sie und Ihr Kind beim Betreten einen Mund-Nase-Schutz (Gesichtsmaske)
    • Halten Sie und Ihr Kind den Mindestabstand zu Mitarbeitern und Schülern ein.
    • Verzichten Sie auf ein Händeschütteln
    • Bitte begleiten Sie Ihr Kind nach Möglichkeit nicht mit in unsere Räumlichkeiten